Zoofreunde Karlsruhe e.V.

Filter
  • 11.03.2014 - Exotenhaus im Tullabad

    Exotenhaus 1   Der Vorstand der Zoofreunde hatte die Möglichkeit,
       die Baustelle "Exotenhaus" im ehemaligen Tullabad zu besichtigen.
       Hier einige
    ...
  • 06.01.2014 – Dreikönigsführung

    20140106-1Bei der traditionellen Dreikönigsführung der Zoofreunde Karlsruhe beschäftigte sich Jürgen Giese in diesem Jahr mit dem Thema „Zebralook und Pfauenpracht: Farben und Muster im Tierreich“. Die etwa 50 Teilnehmer erfuhren bei einem Rundgang durch den Zoo Wissenswertes über die Funktion der Augen und die Wirkung der Farben. So werden bei einigen Tieren die Farben im Jahreslauf geändert und damit der veränderten Umgebung angepasst, teilweise gibt es Schutzfarben bei Neugeborenen, um sie für Feinde schwerer erkennbar zu machen und Farbe kann auch als Warnung

    ...
  • 01.12.2013 - Kinderpunsch beim Streichelzoo

    Adv20131Für viele Zoobesucher war es Anfang Dezember die Überraschung schlechthin: Beim Streichelzoo erwartete sie ein weithin leuchtendes weißes Zelt. Dort waren fleißige Zoofreunde damit beschäftigt, dampfenden Kinderpunsch in Becher zu füllen und zu verteilen. Dazu boten sie

    ...
  • 30.11.2013 – Auf den Spuren des „Affen-Karle“

    IMG 2383Den 100. Geburtstag von Dr. Karl Birkmann am 30.11.2013 nahm Jürgen Giese zum Anlass, bei seiner Führung an den 1991 verstorbenen ersten wissenschaftlichen Direktor des Karlsruher Zoos zu erinnern. Auf seinem Rundgang, an dem auch Mitglieder der Familie Birkmann teilnahmen, erzählte Jürgen Giese von Karl Birkmann, der anfangs als Studienrat des Goethe-Gymnasiums den Zoo ehrenamtlich mit seinem Fachwissen unterstützte, ehe er ab 1963 die Leitung des Zoos übernahm.

  • 20.09.2013 – Führung im Naturkundemuseum

    Für Freitag, den 20.09.2013 um 16:00 Uhr haben wir eine Führung durch die Ausstellung „bodenlos – durch die luft und unter wasser" vereinbart. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich bald an unter Tel. 0721/887409 oder zoofreunde.karlsruhe@t-online.de .Treffpunkt ist um 15:45 Uhr am Museum, Erbprinzenstraße 13, der Eintritt beträgt € 8,00.

    – Nur für Mitglieder der Zoofreunde Karlsruhe e.V.

  • 23.08.2013 – Bergwelt Himalaya eingeweiht

    Mit glückbringenden buddhistischen Gebetsfahnen geschmückt war die „Bergwelt Himalaya", als Bürgermeister Obert und Zoochefin von Hegel im Beisein zahlreicher Gäste und Zoobesucher das neue Panda-Gehege einweihten. Das Gelände am östlichen Lauterberg beherbergt nun neben derzeit vier Schneeleoparden zwei Rote Pandas, auch Kleiner Panda oder Katzenbär genannt, die ein 800 qm großes Gebiet bewohnen. Da die Pandas sich meist auf den Bäumen aufhalten, werden hier noch Muntjaks, eine kleine Hirschart, einziehen.

  • 17.07.2013 – Meerschweinchenhöhle eingeweiht

    MeerschweinchenhöhleMit einer kleinen Feierstunde eröffneten Bürgermeister Michael Obert, Zoo-Angestellte, Zoofreunde und viele Fans das neue Gehege der Meerschweinchen direkt beim Streichelzoo. Bürgermeister Obert war sichtlich begeistert davon. Haben doch die Kinder ab sofort die bisher noch nie gegebene Möglichkeit, den südamerikanischen Nagern direkt ins Auge schauen zu können. Unterhalb des kleinen grünen Hügels führt nämlich ein Tunnel zu einer gläsernen Guckkuppel, durch die die Kinder ihre Beobachtungen machen können. Diese Glaskugel

    ...
  • Streichelzoo

    Nach dem verheerenden Brand im Streichelzoo Ende 2010 erreichten uns zahllose Anrufe, Anfragen und Hilfsangebote aus Karlsruhe, aber auch aus dem Umland und der gesamten Bundesrepublik. Bei Benefizveranstaltungen bewiesen die Besucher durch ihr Eintrittsgeld oder durch großzügige Spenden ihre Verbundenheit mit dem Karlsruher Zoo. Auf den umgehend eingerichteten Spendenkonten gingen von Einzelpersonen, Vereinen, Firmen und Banken insgesamt ca. € 800.000,- ein. Nicht zuletzt dank dieser großzügigen Spenden konnte bereits im September 2011 der neue Streichelzoo eröffnet werden, der von den Kindern aber auch von den erwachsenen Besuchern

    ...
  • 06.07.2013 – Ausflug nach Pforzheim

    Wildpark Pforzheim kDer Wildpark in Pforzheim hat mehrere Besonderheiten zu bieten. Zum einen ist er rund um die Uhr geöffnet. Jogger können also früh morgens schon auf die neugierigen Blicke des Damwilds zählen. Spät abends genießen Spaziergänger die Ruhe und entspannen sich vom Alltag. Das zweite Besondere an dem Park ist, dass man einige Tiere füttern darf. Natürlich nicht mit mitgebrachten Essensresten.